Kinderschürze & Topflappen

Featured Image SchürzeDer 2. Geburtstag meines Patenkinds stand kurz bevor und der junge Mann wünschte sich Kochgeschirr. Aus einer schwarz angemalten Leinwand hatte ich ein Kochfeld für die Töpfe und Pfannen gebastelt, war aber noch nicht ganz zufrieden mit dem Geschenk. Irgendetwas fehlte noch… Also beschloss ich, eine kleine Kochschürze und Topflappen zu nähen.

Fahrzeuge jeder Art stehen bei Jungs in diesem Alter ja hoch im Kurs und so war der passende Stoff schnell gefunden: ein hellblauer Baumwollstoff mit verschiedenen Fahrzeugen (hier geht`s zum Stoff bei Amazon). Außerdem habe ich einen dunkelblauen Jerseystoffrest für die Rückseite der Schürze und Reste eines dünneren Jeansstoffs für die Tasche, den oberen Teil der Schürze sowie die Bänder und die Topflappenhenkel verwendet.

Als Basis für die Schürze und die Topflappen diente das kostenlose Schnittmuster von mamichou.de.

Anleitung: Kochschürze für Kinder nähen
Schwierigkeitsgrad:
Einfach, auch für Anfänger geeignet
Stoffverbrauch:
 ca. 50x40cm für die Vorderseite, 50x40cm für die Rückseite, 12x40cm für die Bänder, Stoffrest für die Tasche (2x)
Zeitaufwand: ca. 1 Std. für das Basismodell plus Verzierungen

  1. Schnittmuster ausdrucken und zusammenkleben
  2. Stoff zuschneiden (Nahtzugabe ist bereits enthalten):
    – Vorderseite Schürze 1x aus dem Autostoff (ich habe einen Streifen von ca. 10 cm oben durch Jeansstoff ersetzt; wenn eine Teilung gewählt wird, an beiden Stoffteilen ca. 0,5cm Nahtzugabe hinzugeben)
    – Rückseite Schürze 1x (falls eine beidseitige Nutzung gewünscht ist) aus dunkelblauem Jerseystoff zuschneiden
    – Tasche 2 x – in meinem Fall aus dem Jeansstoff und dem dunkelblauen Jerseystoff – zuschneiden
    – 1 x Streifen für Nackenband ausschneiden (ca. 4cm x 30cm)
    – 2 x Streifen für Taillenbänder ausschneiden (je ca. 4cm x 40cm)
  3. Die beiden Taschenteile rechts auf rechts (also mit den schönen Stoffseiten) aufeinander legen und zusammennähen. Hierbei eine Wendeöffnung von ca. 3cm unten offen lassen. Die Tasche wenden und die Ecken sowie die Rundung unten mit einem Stift o.ä. ausformen. Anschließend kann die Tasche – wenn gewünscht – verziert werden. Ich habe auf ein Rechteck aus dem Jerseystoff ein Fahrzeug des Autostoffs aufgenäht (von Hand) und den Namen des jungen Mannes aufgestickt. Dieses Rechteck habe ich mit einem einfachen Geradstich auf die Außenseite der Tasche genäht. Den oberen Teil des Rechtecks habe ich offen gelassen, sodass ein zusätzliches kleines „Geheimfach“ entstanden ist.
  4. Nun wird die Tasche an die gewünschte Stelle auf dem Stoff für die Vorderseite aufgenäht (ebenfalls mit einem einfachen Geradstich). Wenn eine Teilung der Vorderseite gewählt wurde, müssen die Stoffe an dieser Stelle ebenfalls zusammengenäht werden (rechts auf rechts).
  5. Als nächstes werden die Bänder genäht. Ich habe sie entlang der langen Seite rechts auf rechts zusammengenäht und anschließenden mit einer Wendehilfe (die gibt es z.B. hier bei Amazon) gewendet. Alternativ könnt ihr auch die Schnittkanten der langen Seiten nach innen falten, anschließend die beiden langen Seiten aufeinander legen und mit einem Zickzackstich absteppen.
    Tipp: nach jedem Arbeitsschritt bügeln erleichtert die Arbeit ungemein ;-).
  6. Die einzelnen Teile der Schürze sind nun fertig und müssen nur noch zusammengefügt werden. Hierzu steckt ihr die Vorder- und Rückseite der Schürze rechts auf rechts aufeinander. Jetzt werden noch die Bänder an die gewünschten Stellen gelegt, und zwar so, dass die Bänder zwischen den zwei Stoffen liegen und die Enden der Bänder ein kleines Stück zwischen den beiden Stoffen rausschauen. Achtung: Bitte besser zweimal kontrollieren, dass nichts verdreht ist und die Bänder gut fixieren (mit Stecknadeln oder Stoffklammern).
  7. Mit einem Geradstich das Vorder- und Rückteil der Schürze zusammennähen, dabei wieder eine ca. 5-7cm große Wendeöffnung am unteren Teil der Schürze offen lassen.
    Tipp: Über die Bänder nähe ich immer mehrmals vorwärts und rückwärts, damit sie belastbar sind.
  8. Die Schürze wird nun durch die Öffnung gewendet und die Ecken und Rundungen werden mit einem Stift o.ä. ausgeformt. Zum Schluss wird die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich/Leiterstich geschlossen oder alternativ knappkantig mit einem Geradstich geschlossen. Ich verwende immer den Matratzenstich, der ist nicht schwer und man sieht nicht, dass die Naht von rechts geschlossen wurde. Eine Anleitung gibt es z.B. bei Zaubernaht oder bei Youtube unter den Suchbegriffen Matratzenstich/Leiterstich. So, die Schürze wäre also geschafft und kann sich sehen lassen 😉 – unter dem Bild findet ihr die Anleitung für die Topflappen…

Kochschürze und Topflappen Junge

Anleitung: Topflappen für Kinder nähen
Schwierigkeitsgrad:
Einfach, auch für Anfänger geeignet
Stoffverbrauch: 
ca. 50x50cm, Topflappenfüllung/-verstärkung aus Bügelvlies oder Haushaltslappen ca. 15x25cm
Zeitaufwand:
ca. 20 Minuten

  1. Schnittmuster ausdrucken
  2. Stoff zuschneiden (Nahtzugabe ist bereits enthalten):
    – 4x Topflappen aus Autostoff zuschneiden
    – 2x „Topflappenfüllung“/-verstärkung ausschneiden (wenn ihr euch für Bügelvlies entscheidet, bügelt dieses gleich auf die linke Seite des Autostoffs)
    Tipp: Statt Bügelvlies könnt ihr auch einfache Haushaltslappen vom Discounter verwenden
    – Für die Henkel: 2x Rechteck je ca. 5x2cm aus Jeansstoff ausschneiden
  3. Henkel nähen: Die langen Enden der Rechtecke nach innen klappen und den Stoff dann nochmal der Länge nach falten, mit einem Zickzackstich absteppen
    Tipp: Nach jedem Falten bügeln nicht vergessen!
  4. Je 2 Topflappenzuschnitte rechts auf rechts legen, je einen Henkel an der gewünschten Ecke zwischen die beiden Stoffe legen, und zwar so, dass der Henkel zwischen den zwei Stoffen liegt und die beiden Enden ein kleines Stück zwischen den beiden Stoffen rausschaut. Den Henkel gut fixieren und zuletzt das Topflappenfutter auf den oberen Topflappenzuschnitt (auf die linke Stoffseite) legen und alles feststecken.
  5. Einmal rundherum nähen und eine Wendeöffnung von ca. 4cm offen lassen.
    Tipp: Achtet darauf, dass sich die Wendeöffnung auf einer geraden Seite und nicht in einer „Kurve“ des Topflappens befindet – das erleichtert das anschließende verschließen.
  6. Topflappen durch die Öffnung wenden und mit dem Matratzen-/Leiterstich verschließen oder knappkantig mit einem Geradstich nähen. Wie oben schon erwähnt, verwende ich immer den Matratzenstich – der ist nicht schwer und man sieht nicht, dass die Naht von rechts geschlossen wurde. Eine Anleitung gibt es z.B. bei Zaubernaht oder bei Youtube unter den Suchbegriffen Matratzenstich/ Leiterstich.
  7. Fertig sind die Topflappen!

Ich freue mich auf eure Anregungen und Kommentare! Sollte etwas nicht verständlich sein, bitte einfach melden!

P.S.: Der kleine Mann hat sich seeehr über seine Schürze und die Topflappen gefreut –  die Arbeit hat sich also gelohnt 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s