Freebook: In 6 Schritten zum Utensilo nach Wunschmaß

Featured Image Utensilo StifteJeder kennt sie – die kleinen oder großen, runden oder eckigen, bunten oder schlichten aber in jedem Fall sehr praktischen Utensilos. Ich nutze Utensilos für den Wickeltisch (eines für Windeln, eines für Bürsten & Co.), als Brotkorb, für Stifte oder gerne auch als Geschenkidee (z.B. zur Geburt mit dem Namen des Beschenkten oder als „Ersatz“ für einen Nikolausstiefel/ein Osternest). Ein Utensilo kann eigentlich jeder gebrauchen. Man kann sie teuer kaufen oder günstig und ganz einfach selbst nähen. Wie das geht, erfahrt ihr in diesem Blogpost oder in meinem Freebook „In 6 Schritten zum Utensilo nach Wunschmaß“.

Um ein Utensilo möglichst stabil zu gestalten sollte ein festerer Stoff gewählt werden oder der Stoff vor dem Nähen mit Bügelvlies verstärkt werden. Ich verwenden gerne eine Kombination aus einem festeren Außenstoff (z.B. Jeansstoff, dickerer Baumwollstoff oder auch Snap Pap) mit einem farbenfrohen Jersey oder dünneren Baumwollstoff.

Die vollständige bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung inklusive der Schnittmustererstellung könnt ihr hier kostenlos downloaden.

Banner Freebook Utensilo

Schritt #1: Schnittmuster erstellen

Schnittmuster erstellen
Schritt #1: Schnittmuster erstellen

Das Schnittmuster für ein beliebig großes Utensilo lässt sich ganz einfach selbst erstellen. Ihr müsst euch nur überlegen, wie breit, tief und hoch euer Utensilo werden soll. Soll es außerdem oben umgeschlagen werden? Wenn ja, wie breit soll der Umschlag sein?

Wenn ihr diese Angaben habt, könnt ihr euch nach folgendem Muster in wenigen Minuten ein individuelles Schnittmuster erstellen:

Schnittmuster Utensilo berechnen [Muster]kl

Durch einen Klick auf das Bild (oder hier) könnt ihr das Dokument bequem als druckfertiges PDF kostenlos downloaden.

Schritt #2: Stoffe zuschneiden

Stoffe zuschneiden
Schritt #2: Stoffe zuschneiden

Wenn ihr das Schnittmuster erstellt habt, schneidet ihr es je zweimal aus dem Außen- und Innenstoff zu (die Nahtzugabe ist bereits enthalten). Selbstverständlich könnt ihr den Stoff auch teilen, also z.B. den äußeren unteren Teil aus Snap Pap und den äußeren oberen Teil aus einem anderen Stoff gestalten – in diesem Fall muss noch eine entsprechende Nahtzugabe ergänzt werden. Die beiden Stoffe näht ihr dann rechts auf rechts mit einem einfachen Geradstich zusammen.

Tipp: Je größer das Utensilo werden soll, desto stabiler/fester sollte der Stoff sein. Im Zweifelsfall lieber einmal mehr Bügelvlies verwenden.

Wenn also alles zugeschnitten, ggf. mit Bügelvlies verstärkt und – im Falle eines geteilten Außenstoffes – zusammengenäht ist, sollten folgende Teile vor euch liegen:

Stoffzuschnitte 2

Schritt #3: Innen- und Außenstoff zusammen nähen

Schritt 3 Innnen- und Aussenstoff nähen
Schritt #3: Innen- und Außenstoff zusammen nähen

Ein Stück Innen- und ein Stück Außenstoff werden rechts auf rechts übereinander gelegt und mit Stoffklammern/Stecknadeln fixiert.

Die lange Seite näht ihr nun mit einem einfachen Geradstich.

Mit den anderen beiden Stoffteilen verfahrt ihr genauso.

Schritt #4: Seiten schließen

Schritt4 Seiten schließen
Schritt #4: Seiten schließen

Die beiden Stoffteile aus je einem Innen- und Außenstoff werden nun ausgebreitet, rechts auf rechts übereinander gelegt und mit Stecknadeln/Stoffklammern fixiert.
Achtung: Auf der einen langen Seite muss eine ca. 5 cm große Wendeöffnung gelassen werden (auf Mitte des späteren Innenstoffs).

Ihr schließt nun die im Bild rot markierten Seiten (mit Ausnahme der Wendeöffnung) mit einem einfachen Geradstich.

Schritt #5: Ecken nähen

Nun müssen noch die Ecken genäht werden. Hierzu zieht ihr die links im Bild rot markierte Ecke und die darunter liegende Ecke auseinander, sodass eine gerade Linie entsteht (rechts im Bild). Diese gerade Linie wird mit einem einfachen Geradstich genäht. Mit den anderen drei Ecken verfahrt ihr genauso.

Ecken nähen
Schritt #5: Ecken schließen

 

Schritt #6: Utensilo wenden und Wendeöffnung schließen

Das Utensilo ist jetzt fast fertig und kann durch die Öffnung gewendet werden. Zum Schluss muss nur noch die Wendeöffnung verschlossen werden – hier empfehle ich mal wieder den Matratzen-/Leiterstich. Eine Anleitung gibt es z.B. bei Zaubernaht oder bei Youtube unter den Suchbegriffen Matratzenstich/Leiterstich.

Alternativ könnt ihr die Wendeöffnung aber auch knappkantig mit einem einfachen Geradstich mit der Nähmaschine schließen.

wenden und schliessen
Schritt #6: Wenden und Wendeöffnung schließen

Und fertig ist das Utensilo! Ich freue mich über Feedback und Kommentare zu meiner Anleitung und dem Freebook! Sollte etwas unklar sein, einfach melden!

Hier noch eine paar Beispiele für Utensilos nach dieser Anleitung/ diesem Schnittmuster:

Beispiele

Featured Image Utensilo Freebook

 

Die vollständige bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung inklusive Schnittmusterberechnung könnt ihr hier kostenlos downloaden:

Freebook: In 6 Schritten zum Utensilo nach Wunschmaß

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s