Über mich

Vor einigen Jahren dachte ich, dass es toll wäre, Kleidung und andere praktische und hübsche Sachen selbst zu nähen und kaufte mir eine Nähmaschine. Doch dann fand ich irgendwie nicht die Zeit und die nagelneue Nähmaschine stand ganze 3 Jahre im Schrank – ich hatte nicht mal die Anleitung fertig gelesen.

Als meine Tochter 5 Monate alt war und ich immer wieder über selbstgemachte Kinderkleidung „stolperte“, die ich prinzipiell zwar ganz schön, aber dann doch viel zu bunt fand, kam die Idee wieder auf, die Nähmaschine endlich in Betrieb zu nehmen. Schnell waren die Anleitung gelesen, ein paar Youtube-Videos geguckt und eine kleine Grundausstattung zum Nähen besorgt. Anfangs nähte ich ein paar Mützen und Loops, dann auch Pullover und Hosen für meine Tochter – alles  aus aussortierten T-Shirts und Pullis. Nach und nach bestellte ich den ein- oder anderen Stoff und wagte mich an neue Schnittmuster, immer ganz nach dem Motto „learning by doing“. Dabei sind meine genähten Kleidungsstücke eher schlicht und unbunt, ohne dabei langweilig zu wirken. Außerdem habe ich eine Schwäche für Ösen, Kordeln und Applikationen aus Lederpapier entwickelt.

Mittlerweile habe ich keine Angst mehr vor neuen Näh-Herausforderungen und nähe in jeder freien Minute (auch für meine Familie und Freunde). Inspirationen, Anleitungen und Tipps gibt es dabei unendlich viele. Auf dieser Seite stelle ich meine Favoriten, Eigenkreationen und Tipps, die mir geholfen haben, vor.

Viel Spaß beim Stöbern! Ich freue mich über eure Kommentare und konstruktive Kritik.

Liebe Grüße

Lisa

Advertisements